ANA fliegt wieder täglich nach Tokio

Flug 07.08.2020


All Nippon Airways steuert Frankfurt als erstes Europa-Ziel wieder täglich an. Die Flugverbindungen ab München und Düsseldorf bleiben vorerst eingestellt. Die Airline fliegt derzeit auf seinen internationalen Routen nur elf Prozent des ursprünglichen Programms.

ANA, größte Fluggesellschaft Japans und Mitglied in der Star Alliance, fliegt wieder täglich von Frankfurt nach Tokio und ist damit auf dem Stand von vor 18 Jahren. Damals hatte die Airline ihr Angebot von sechs auf sieben wöchentliche Verbindungen aufgestockt.
Vor der Corona-Krise bot der japanische Marktführer mit zwei täglichen Flügen ab Frankfurt, einem täglichen Abflug ab München und einem täglichen Flug ab Düsseldorf 28 Flüge pro Woche in die japanische Mega-Metropole an. Zwischenzeitlich war die Flugverbindung zwischen Deutschland und Japan von ANA ganz eingestellt worden.

Mit vorsichtigem Optimismus startet das Star-Alliance-Mitglied daher in den August und fliegt seit dem 1. August wieder täglich den stadtnahen Flughafen Tokio-Haneda an. Von dort bietet die Airline ein gutes innerasiatisches Netz und vor allem zahlreiche Inlandsverbindungen an: Für August wird das Flugangebot innerhalb von Japan wieder auf 72,4 Prozent des Vorkrisenniveaus angehoben.

Bei den europäischen Destinationen profitiert Frankfurt am stärksten von der Wiederaufnahme der Flugverbindungen: Ab London werden drei wöchentliche Flüge angeboten, ab Paris zwei pro Woche. Die Flugverbindungen ab München, Düsseldorf, Wien, und Brüssel bleiben hingegen weiter ausgesetzt.

Die japanische Fluggesellschaft bedient aktuell nur elf Prozent ihres früheren internationalen Streckenangebots. Das heißt konkret, dass im August von ursprünglich geplanten 5500 Flugbewegungen nur 621 möglich sind. Das japanische Star Alliance Mitglied bedient aktuell nur 23 der sonst 75 Routen.

Grund für die Ausdünnung des Programms sind Änderungen bei der Einreisekontrolle, die obligatorischen Quarantäne-Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und die Entwicklung der Passagiernachfrage in den einzelnen Ländern aufgrund der weitreichenden Auswirkungen von Covid-19.

Auf allen Flugverbindungen und an den Flughäfen hat ANA alle geeigneten Maßnahmen ergriffen, um den Betrieb auf der Grundlage der am jeweiligen Zielort geltenden Einreisebestimmungen und Quarantäne-Maßnahmen wieder aufzunehmen. Die Airline will denjenigen Flüge anbieten, die in ihre Heimatländer oder zu ihren Familien zurückkehren wollen oder aber aus geschäftlichen Gründen reisen.

Um Komfort und Sicherzeit zu gewährleisten, hat die Airline das Programm "ANA Care Promise" aufgelegt. Es definiert Standards für Flugreisen, für eine saubere und hygienische Umgebung in Flughäfen, Lounges und an Bord der Flugzeuge.

(Quelle: www.fvw.de)

Informieren Sie sich direkt bei Ihrem Reisebüro in der Nähe