Austrian Airlines verlängert Flugstopp

Flug 23.03.2020

Die LH-Tochter Austrian Airlines hat die Einstellung ihres Flugbetriebs um drei Wochen verlängert.

Wie das Unternehmen mitteilte, gilt der Flugstopp nun bis 19. April. Bis zu diesem Tag gehen zudem alle rund 7000 Mitarbeiter in Kurzarbeit. Lediglich Rückholflüge von im Ausland festsitzenden Österreichern werden weiter durchgeführt.

Die Fluggesellschaft hatte die Einstellung des Flugbetriebs zunächst bis 28. März angekündigt. Die Verlängerung wurde mit den weiterhin geltenden, weltweiten Einreisestopps sowie der geringen Nachfrage nach Flugreisen begründet.

Beim Thema Kurzarbeit habe sich das Unternehmen mit Betriebsrat, Gewerkschaft und Wirtschaftskammer auf eine Reduktion der Arbeitszeit auf bis zu 10 Prozent mit einem Gehalt von bis 90 Prozent geeinigt. Die Vereinbarung sei für einen Monat mit Beginn am 20. März abgeschlossen worden. Je nach weiterer Entwicklung gebe es aber Verlängerungsoptionen.

(Quelle: www.fvw.de)

Informieren Sie sich direkt bei Ihrem Reisebüro in der Nähe