DB: Sicher reisen. Gemeinsam geht das.

Bahn 03.09.2020


Immer mehr Unternehmen bevorzugen wieder den persönlichen Kontakt zu ihren Kunden und führen wieder Geschäftsreisen durch. Dabei können Sie sicher sein: Mit der gestarteten Hygiene- und Sicherheitsoffensive begegnet die Deutsche Bahn der zunehmenden Mobilitätsnachfrage und ist bestens darauf vorbereitet, Sie schnell, sicher und nachhaltig ans Ziel zu bringen.


1_ice_718x460.jpg

Wichtigstes Thema ist natürlich die Hygiene: Jährlich wird von der DB ein hoher dreistelliger Millionenbetrag für Reinigung und Hygiene bereitgestellt. Bundesweit sorgen heute schon mehr als 4300 Mitarbeiter jeden Tag für saubere Züge und saubere Bahnhöfe.

Zusätzliches Reinigungspersonal und veränderte Reinigungspläne sorgen dafür, dass unsere Fahrgäste auch in Zeiten von Corona sicher in Zügen und Bahnhöfen unterwegs sind.

Von den bisher 900 Reinigungskräften im Fernverkehr waren 240 Mitarbeiter so genannte „Unterwegsreiniger“. Seit Mai hat die DB die Anzahl der Reinigungskräfte an Bord der Fernverkehrszüge deutlich erhöht: Aktuell reinigen 600 Mitarbeiter und damit weit mehr als doppelt so viele wie bisher die ICE und IC während der Fahrt.


3_db168816_718x460.jpg


Unsere Maßnahmen an den Bahnhöfen

Bei der Reinigung am Bahnhof stehen vor allem die so genannten Kontaktflächen im Fokus: Türgriffe, Handläufe oder die Bedienflächen an Fahrkarten- und Snack-Automaten sind Schwerpunkte bei der Reinigung. An den 20 großen Bahnhöfen können sich zudem die Kunden in den Waschräumen kostenlos die Hände waschen. An 180 Bahnhöfen und 150 Service Stores gibt es kostenlos Desinfektionsmittel in Spendern. Vor den DB Informationen, in den Reisezentren und vor vielen Geschäften in den Bahnhöfen sind auf dem Boden Mindestabstandsmarkierungen eingezeichnet.

Auch werden innovative Technologien an ausgewählten Standorten getestet, z.B. desinfizierende Lacke an Aufzugsknöpfen oder Handläufen oder die Bestrahlung von Handläufen an Rolltreppen mit UV-C-Licht.

Alleine geht es aber nicht: Die DB ist auch auf die Mithilfe ihrer Fahrgäste und Reisenden angewiesen.

Wenn sich alle an Hygiene-, Abstands- und Maskenregeln halten, kommen alle gesund und sicher ans Ziel.

=> mehr Infos


4_db187419_718x460.jpg


Sicher reisen im ICE oder IC

Auch während der Fahrt steht die Sicherheit sowohl für Sie als Gast als auch für die Mitarbeiter im Mittelpunkt. So besteht grundsätzlich die Verpflichtung, an Bord von Fern- und Regionalverkehrszügen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Im Bordbistro erhalten Sie alle Speisen „To Go“ in Einwegverpackungen, die Sie bargeld- bzw. kontaktlos bezahlen können. Ihr Ticket wird bei der Kontrolle bis auf weiteres nur noch auf Sicht und per Scan geprüft. Im DB Navigator, dem digitalen Reisebegleiter, und im ICE Portal finden Sie alle aktuellen Informationen vor und während der Reise.

In allen Fernverkehrszügen reinigen Unterwegsreiniger während der Fahrt oder an Wendebahnhöfen mehrfach Kontaktflächen und WCs. Dies geschieht alle zwei Stunden. Regio-Züge werden im Schnitt drei Mal pro Tag gereinigt, Linien mit vielen Reisenden auch häufiger. Der Schwerpunkt der Reinigung liegt dabei auf Kontaktflächen wie Türdrücker, Griffe und Haltestangen.

=> mehr Infos


5_db178333_718x460.jpg


Sicher reisen in Zeiten von Corona. Gemeinsam geht das.

Aber dafür brauchen wir auch die Hilfe und Unterstützung von Ihnen, unserer Kunden und Gästen an Bord unserer Züge. Denn sie tun das wichtigste: sie achten auf sich und auf andere. Wenn sich alle an die allgemein gültigen Hygiene- und Maskenregeln halten, kommen alle gesund und sicher ans Ziel.

=> mehr Infos


Informieren Sie sich direkt bei Ihrem Reisebüro in der Nähe