Großbritannien will Einreise mit Ampel-System regeln

Service 03.07.2020

Großbritannien lockert die Gesundheitsmaßnahmen und setzt in dem Zuge die Quarantäneregeln für einreisende Urlauber aus. Für welche Länder die Selbst-Isolation entfällt, soll ein Ampelsystem anzeigen.

Schon bald können wieder zahlreiche Touristen Stonehenge, Big Ben, Tower Bridge und andere Sehenswürdigkeiten in Großbritannien besuchen, denn das Land will die 14-tägige Quarantänepflicht für ausgewählte Länder aussetzen.

Ampelsystem soll Einreise für Großbritannien regeln

Die Regelung zur Quarantänepflicht soll ab dem 8. Juli schrittweise entfallen. Das verkündet der britische Verkehrsminister Grant Shapps in einem Tweet. Im Laufe der Woche werde eine Liste mit den entsprechenden Ländern veröffentlicht. Dabei soll ein Ampelsystem anzeigen, ab wann die Urlauber wieder uneingeschränkt einreisen dürfen.

Demnach sollen nur Reisende aus Ländern mit einer geringen Infektionsrate und einem ähnlichen Corona-Test-System wie Großbritannien per Flugzeug, Bahn oder dem Boot demnächst anreisen dürfen. Das Ampelsystem bewertet die Destinationen nach dem Corona-Risiko. Es soll Briten und Urlaubern zeigen, bei welchen Ländern die Quarantänepflicht bei Einreise entfällt.


Urlauber aus diesen Ländern könnten bald wieder nach Großbritannien reisen

Auf der grünen Liste könnten laut dem Nachrichtenmagazin „The Sun“ folgende Länder stehen: Australien, Barbados, Kroatien, Deutschland, Neuseeland, Griechenland, Thailand, Vietnam, Österreich, Belgien, Spanien, Italien, Frankreich und die Niederlande.

Länder auf der gelben Liste sollen ab August von den Quarantäneregelungen befreit sein. Gelistet sein könnten Kanada, Marokko, Dubai und die Türkei.

Die USA, Mexiko und südamerikanische Länder würden bis Ende des Jahres auf der roten Liste stehen.



(Quelle: www.reisereporter.de)

Informieren Sie sich direkt bei Ihrem Reisebüro in der Nähe