Korean Air führt vier neue Flugverbindungen nach China und auf die Philippinen ein

Flug 09.07.2019

Korean Air wird bis Ende des Jahres vier neue Routen anbieten und fügt damit drei weitere Städte in China sowie eine Destination auf den Philippinen ihrem Streckennetz hinzu.

Die Fluggesellschaft erhöht darüber hinaus die Frequenz der Flüge von Incheon nach Delhi und Peking, um der gestiegenen Nachfrage nachzukommen. Einstellen wird sie hingegen die Verbindung nach Nadi (Fidschi).

Nanjing, Zhangjiajie und Hangzhou sind die drei neuen chinesischen Destinationen, die Korean Air von Incheon aus anfliegen wird. Der Airline wurden nach erfolgreichen Luftverkehrsgesprächen zwischen Korea und China im März 2019 die Verkehrsrechte für diese Strecken zuerkannt.

Nanjing ist eine der sieben historischen Hauptstädte Chinas mit vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten alter Dynastien. Zhangjiajie ist bei Reisenden vor allem als Ausgangspunkt für Trekkingtouren bekannt. Hangzhou, einst Sitz der koreanischen provisorischen Regierung, wurde vom italienischen Entdecker Marco Polo einst als „schönste Stadt der Welt“ bezeichnet.

Zusätzlich startet Korean Air ab Ende Oktober mit sieben Flügen pro Woche von Incheon nach Clark auf die Philippinen. Die südostasiatische Destination ist ein beliebtes Reiseziel für Familien und bietet eine Vielzahl an Aktivitäten wie Golf und Schnorcheln.

Aufgrund steigender Nachfrage erhöht Korean Air auf beliebten Strecken zudem die Kapazität. So stockt die Airline ab dem 1. September das Angebot von Incheon nach Delhi von fünf auf sieben wöchentliche Flüge auf. Auch die Flugverbindungen von Incheon nach Peking weitet sie von 14 wöchentlichen Flügen auf 18 aus.

Der Flugbetrieb auf der defizitären Strecke von Incheon nach Nadi (Fidschi) wird ab dem 1. Oktober eingestellt. Korean Air wird die Passagierreservierung frühzeitig umstellen, um Komplikationen für die Reisenden zu vermeiden.

(Quelle: www.geschaeftsreisekontakt.de)

Informieren Sie sich direkt bei Ihrem Reisebüro in der Nähe