United befragt Passagiere zu Gesundheitszustand

Flug 11.06.2020

United Airlines führt als erster großer Anbieter aus den USA eine Selbstauskunft zum Gesundheitszustand für Passagiere während des Check-ins ein.

Die Ready-to-Fly-Checkliste wurde auf Empfehlungen der Cleveland Clinic erarbeitet und befragt Passagiere zu möglichen Covid-19-Symptomen in den letzten 14 Tagen vor dem Abflug. Passagiere müssen dabei allen aufgelisteten Punkten zustimmen. Mit einem Klick geht das beispielsweise beim digitalen Check-in-Prozess in der mobilen App, auf der Webseite oder an einem Selbstbedienungskiosk. Beim Einchecken am Flughafenschalter werden Passagiere gebeten, die Checkliste durchzusehen und diese mündlich zu bestätigen.

Die Checkliste umfasst Folgendes: In den letzten 21 Tagen wurde nicht Covid-19 diagnostiziert und die folgenden Symptome sind in den letzten 14 Tagen nicht aufgetreten: Körpertemperatur über 38 Grad, Husten, Kurzatmigkeit/Atembeschwerden, Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Halsschmerzen ,Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinnes. In den letzten 14 Tagen wurde dem Passagier nicht der Zugang an Bord einer anderen Fluggesellschaft aufgrund einer medizinischen Untersuchung auf eine übertragbare Krankheit verweigert. Es ist kein enger Kontakt zu Personen bekannt, die in den letzten 14 Tagen positiv auf Covid-19 getestet worden.

Mit der Checkliste bestätigen Passagiere auch, sich an weitere Sicherheitsprotokolle der Fluggesellschaft zu halten, einschließlich des Tragens einer Gesichtsmaske, die für alle Mitarbeiter und Passagiere an Bord eines Flugzeugs von United vorgeschrieben ist. Kunden, die die Anforderungen nicht bestätigen können und sich gegen eine Reise entscheiden, können ihren Flug umbuchen. 

(Quelle: https://www.aerotelegraph.com/)

Informieren Sie sich direkt bei Ihrem Reisebüro in der Nähe