Air France KLM   

afkl_logo_400x61.jpg

Drei Lounges in Deutschland wiedereröffnet

Air France-KLM: Lounges in Berlin-Tegel, Stuttgart und München empfangen Gäste

af_klm_corona_lounge_718x371.jpg

Air France und KLM haben ihre Lounges an den Flughäfen Berlin-Tegel, Stuttgart und München wiedereröffnet, diejenige in Frankfurt folgt mit der Rückkehr ins Terminal 2. Auch an den Drehkreuzen Paris-Charles de Gaulle und Amsterdam-Schiphol sowie an immer mehr anderen Flughäfen weltweit stehen den Passagieren wieder Lounges der beiden Airlines zur Verfügung.

In allen Lounges wurden spezielle Hygiene-Maßnahmen eingeführt und Serviceleistungen angepasst, um die Sicherheit und Gesundheit von Kunden und Personal zu gewährleisten. So sind beispielsweise spezielle Wege markiert und es gibt zusätzliche Handgel-Spender. Außerdem wurde das Service-Angebot angepasst.

Paris-Charles de Gaulle und weltweit
Am Flughafen Paris-Charles de Gaulle sind zwei Air France-Lounges im Terminal 2F sowie die Lounge in 2E täglich von 5.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus stehen den Passagieren weitere Air France-Lounges weltweit zur Verfügung: Cayenne, Chicago, Fort-de-France, New York, Pointe-a-Pitre und La Réunion.

Amsterdam-Schiphol
Die Crown Lounge von KLM im europäischen Schengen-Bereich in Amsterdam-Schiphol ist täglich von sechs bis zwölf Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Öffnungszeiten können die Gäste die Crown Lounge im Non-Schengen-Bereich nutzen. Als einzige große europäische Fluggesellschaft hatte KLM diese während der vergangenen Monate nicht geschlossen. Sie steht den Passagieren von sieben bis 21 Uhr zur Verfügung. Die eingeschränkteren Speisen- und Getränkeservices werden jetzt vorsichtig auf das Full-Service-Angebot ausgeweitet.

Informieren Sie sich direkt bei Ihrem Reisebüro in der Nähe